plus minus gleich

Wir gratulieren herzlich unseren neuen Majestäten.

v.l.n.r.

Scheibenkönig: Michael Maur mit 46 Ringen
Jungschützenprinz: Lukas Gersabeck

Schützenkönigin:

Philipp Landvogt

Schülerprinz: Lukas Winkler

 

27
Oktober
2020

Informationen zum Corona-Virus

Liebe Vereinsmitglieder und Sportbegeisterte,


die aktuelle Lage in Bezug auf die zunehmenden Corona-Infektionen hat sich in den letzten Tagen laut Aussage der Bundesregierung und des Robert-Koch-Institutes so verschärft, dass auch unser Sport und das Vereinsleben mittlerweile sehr große Einschränkungen hinnehmen muss.


Alle Verbände angefangen vom DOSB, des DSB und des Rheinischen Schützenbundes sagen mittlerweile ganze Veranstaltungsketten ab und streichen diese sogar ersatzlos aus den Terminplänen 2020.
Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz hat am gestrigen Tag strenge Regeln für die Durchführung von Veranstaltungen erlassen und das Haftungsrisiko für den Veranstalter erhöht

.
Somit sind Veranstaltung im Landkreis mit mehr als 75 Teilnehmern verboten. Veranstaltungen unter 75 Personen sind unter strengen Auflagen mit einer Woche Vorlauf anzumelden.


Wir als Verein möchten verantwortungsbewusst zu allgemeinen Reduzierung einer schnellen Verbreitung des Virus beitragen und werden uns an die Empfehlungen des DOSB, DSB, RSB und vor allem der KV MYK halten und vorläufig bis zum 17.04.2020 den Trainingsbetrieb einstellen und die anstehende Jahreshauptversammlung am 20.03.2020 absagen.


Der Vorstand wird für die Jahreshauptversammlung einen Termin rechtzeitig bekannt geben, sobald dies wieder möglich ist.


Die Vermietung der Schießsporthalle ist aus haftungsgründen ebenfalls vorläufig untersagt.


Ein persönliches Einzeltraining kann unter den rechtlichen Vorgaben (§ 11 Abs. 3 AWaffV) erfolgen, sofern eine gültige Schießleiterlizenz vorliegt und der jeweilige mit der Standbedienung vertraut ist. Hierzu ist es jedoch notwendig, dass ein Vorstandsmitglied die Halle öffnet und nach Gebrauch wieder verschließt. Es werden keine Schlüssel für die Halle ausgehändigt.


Ein Training mit mehr als einer Person ist grundsätzlich in den Räumen der St. Seb. Schützenbruderschaft Gering vorerst bis zum o.g. Zeitpunkt verboten!


Wir sind uns bewusst, dass dies eine ganz besondere Situation darstellt, die noch keiner von uns erlebt hat. Wir möchten als verantwortlicher Vorstand, euch dazu auffordern, in dieser Zeit zwar eine soziale Distanz an den Tag zu legen, aber keine soziale Kälte. Nur gemeinsam als funktionierende Gemeinschaft sind wir in der Lage eine solche Situation zu meistern.


Bitte bleibt gesund
Der Vorstand

 
07
Oktober
2020

Erfolgreicher Saisonstart mit Vereinsrekord

Zum Saisonauftakt in der Landesliga des Rheinischen Schützenbundes hatten die Geringer Aufgelegt-Schützen die Mannschaft aus Honnefeld zu Gast.


Unter Beachtung der Corona-Abstands- und Hygieneregelungen wurde in zwei Lagen mit dem Luftgewehr geschossen.


Schon die ersten 3 Geringer Schützen legten die Basis für den klaren Sieg, der am Ende mit einem 300 er Ergebnis von Günter Gersabeck gekrönt wurde.


Die Ergebnisse: Wolfgang Rostock 300 Ringe, die erste 300 in einem Wettkampf, Günter Gersabeck 300, Mike Vogel 298, Birgit Schug 298 und Werner Gersabeck 298 Ringe. Damit wurde ein Supermannschaftsergebnis von 898 Ringen erzielt. Die Mannschaft aus Honnefeld erreichte 890 Ringe.


Der nächste Wettkampf findet in Hilgert statt.

 
21
September
2020

Gelungener Saisonstart der neu gebildeten 2. Aufgelegt Mannschaft

Nach der Corona-Pause hat sich  eine neue 2. Mannschaft bei den Geringer Aufgelegtschützen zusammengefunden und den ersten Wettkampf mit dem Luftgewehr erfolgreich beendet.

Geschossen haben Mannschaftsführer Jürgen Speicher 297 Ringe, Michael Haupt 290, Gerhard Gressler 286 und Heinz Göbler 277 Ringe.

Für den Neuling in Gering Michael Haupt war es der 1. Wettkampf als RSB-Schütze und er hat sich direkt gut in die Mannschaft integriert.

Die Wertungsschützen haben so 873 Ringe erreicht. Die Gäste aus Heppingen kamen auf 834 Ringe.

 
08
März
2020

Schießsportanlage in Gering wird durch den Landessportbund Rheinland-Pfalz als Landesstützpunkt Gewehr anerkannt

Übergabe der Anerkennungsurkunde erfolgte in einer spontanen Feierstunde


Der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) hat den Schießstand der St. Seb. Schützenbruderschaft Gering als Landesstützpunkt Gewehr für die Jahr 2020 und 2021 anerkannt.

Zuvor hatte die beiden schießsporttreibenden Verbände Rheinischer Schützenbund und Pfälzischer Schützenbund eine Arbeitsgemeinschaft Leistungssport gegründet und zusammen mit den Landessportbund Möglichkeiten eruiert den Leistungssport für die olympischen Schießsportdisziplinen in Rheinland-Pfalz voran zu bringen.

 

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 69